Gebirgstrachtenverein d'Ammerbergler e.V. Polling
Blick auf Ortsmitte
Griaß eich und herzlich willkommen bei de' Ammerbergler in Polling.
Ein junggebliebener Verein mit alter Tradition. Ihr seid's eing'laden,
euch hier umzuschau'n. Gerne könnt's uns auch einmal an einem
unserer Vereinsabende besuchen.
Trachtenheim

do warn mia dabei


(14.04.2018) Der Maibaum kommt ins Dorf
Im Winter um die Jahres- wende, wenn die Bäume am wenigsten im Saft stehen, wurde der neue Maibaum bereits gefällt. Entrindet konnte er bereits trocknen. Mitte April war es dann soweit, dass der Baum in voller Länge seine
spektakuläre Reise antrat. Die Pollinger Feuerwehr sorgte für die Sicherung des Straßenverkehrs. Um mit gut 30 Metern Länge um die Kurven zu kommen, war die ganze Breite beider Fahrspuren notwendig. An den beiden engsten Stellen, der Bachbrücke in der Huglfinger Straße, sowie am Kirchplatz mußte abgekuppelt werden. Diese paar Meter wurde der Baum von Hand um die Kurven rangiert. Nochmals als Millimeterarbeit gestaltete sich schließlich das Einrangieren auf den Parkplatz hinter dem Rathaus.
Für die letzten beiden Aprilwochen entsteht hier die Freiluftwerkstätte für den neuen Pollinger Mai- baum. Wie es der Brauch verlangt, wird der Baum ab sofort natürlich jede Nacht durchgehend bewacht. Die allererste Schicht hat mit großem Eifer die Trachten- jugend übernommen.
(Fotos und Text: Matthias Setz)                ==> zu de Buidln


(03.03.2018) Watten gegen Böbing
Das diesjährige Freundschaftswatten mit dem Freundschaftsverein D`Schnalzbergler Böbing fand am 03.03.18 im Trachtenheim in Polling statt. Wie es seit Jahren "Tradition" ist gewannen unsere Gäste in Polling mit 6:5 und waren somit "gute" Gastgeber. Wie immer waren es sehr schöne gemeinsame Stunden wo Alt und Jung von beiden Vereinen zusammen verbrachten.
(Fotos und Text: Petra Zwerger)                ==> zu de Buidln


(02.03.2018) Singstund
Eine außergewöhnlich ‚bewegte' Singstund durften viele Kinder und Erwachsene erleben, die am Freitagnachmittag im Trachtenheim anwesend waren. Erwartungsvoll und gespannt blickten alle im großen Stuhlkreis Sitzenden auf Ernst Schusser, Volksmusikpfleger des Bezirks Oberbayern. Gemütlich stimmte er mit seinem Akkordeon des
Liad'l "Wer is denn heit zum Singa doa…." an. Kinder, Erwachsene, Oma, Opa, Lehrer und Erzieherin stampften den Takt, kreisten die Arme und klatschten mit. Alte Melodien mit neuem Text, aber auch das bekannte "Ja, lebt denn der alte Hausmiche no?" wurden gesungen. Man merkte richtig, dass Alt und Jung mit großem Eifer und Spaß bei der Sache waren. Und die Bewegung kam nicht zu kurz. ‚Stuhlgymnastik', Spagat und ‚Rad' - alles durfte sein. Auf die Frage des Leiters ob es denn schön war und ob es wieder so eine Stunde geben soll, wurde vielstimmig mit einem lauten Ja geantwortet. Maria Hager, 1. Vorstand des Gartenbauvereines hatte mit ihrer Idee bei unserem 1. Vorstand ‚offene Türen' eingerannt und so kam dieses Erlebnissingen für die Kinder der beiden Vereine zustande.

(Fotos: Sabine Tafertshofer, Text: Elfriede Hofbauer)                ==> zu de Buidln


(10.02.2018) Faschingsplattlerprob' der Jugend
Am 10.2.18 fand dieses Jahr wieder die Faschingsplattlerprobe der Trachtenjugend statt. Zu Beginn wurde der Auftanz durch das ganze Trachtenheim gemacht sowie die Sternpolka aber andersrum. Die Buam haben die Madl gemacht und die Madl haben die Buam gemacht. Zwischendurch gab es eine Kinderbowle und es wurden verschiedene Spiele gespielt. Zur Stärkung gab es Pizzatoast für alle Anwesenden.
Für alle Beteiligten waren es zwei sehr schöne Stunden die ganz viel Spaß machten.
(Fotos und Text: Petra Zwerger)                               ==> zu de Buidln


(08.02.2018) Weiberkranzl am unsinnigen Donnerstag
Auch dieses Jahr war am unsinnigen Donnerstag im Trachtenheim wieder ein Weiberkranzl. Wolfgang Mallner, Alleinunterhalter aus Weilheim gab mit schwungvollen Rhythmen sein Bestes, die Damen auf das Tanzparkett zu locken bzw. mit Schunkelrunden zu unterhalten.
Zu Besuch waren die "wilden Hühner" von Polling. Als Überraschung und Einlage wurde der Hexentanz und "die, die nicht auf der Bühne sein wollen" aufgeführt.
(Fotos und Text: Petra Zwerger)                               ==> zu de Buidln


(28.01.2018) Faschingsgungl

Trotz geringerer Besucherzahl dieses Jahr an unserer Gungl die wo am 20.01.18 im Trachtenheim stattfand sorgte die Gruppe Zwoaralloa für gute Stimmung.

Wie es seit Jahren Tradition ist wurde nach der Begrüßung durch unseren 1. Vorstand Franz Tafertshofer die Gungl mit dem Auftanz begonnen, wo alle Besucher mittanzen konnten. Auch dieses Jahr gab es wieder ein Buffet aus verschiedenen selbstgemachten Salaten und Fleisch. Später gab es noch ein Nachspeisenbuffet. Es wurden auch wieder lustige Einlagen von der Plattlergruppe aufgeführt. Folgende Einlagen wurden präsentiert: "Der verdrehte Radiosender", "Die, die nicht auf der Bühne sein wollen" und die "drei Männer am Kla4". Nach den Einlagen wurde die "1-Euro-Bar" geöffnet. Die Gungl dauerte bis in den frühen Morgenstunden.


(Fotos: Heinz Gastager, Text: Petra Zwerger)                               ==> zu de Buidln


(15.12.2017) Sternstundengala in Nürnberg
Unser 1. Vorstand Franz ist eifrig bestrebt, den alten Brauch des Klöpfelns aufrecht zu erhalten. Jedes Jahr gelingt es ihm wieder, die Trachtenjugend zu motivieren, an zwei Donnerstagen im Advent bei Einbruch der Dunkelheit durch die Straßen von Polling zu ziehen. Das Rekordergebnis: € 1900,14 + 100,- Einmalspende = € 2000,14 für die Aktion Sternstunden - Kinder helfen Kindern in Not. Ein herzliches "Vergelt's Gott" an die sehr spendablen Pollinger. Auch in Bezug auf das "Schlecksach", übersetzt Süßigkeiten. Die Krönung war dann die Einladung des Bayerischen Rundfunks zur Livesendung Sternstunden-Gala am 15.12. in die Frankenhalle nach Nürnberg. Katharina, Korbinian, Simon und Anton durften stellvertretend für die vier Klöpfelgruppen Rede und Antwort stehen.


(Fotos und Text: Gerhard Hofbauer)


(7. und 14.12.2017) Klöpfln

Das diesjährige Klöpfeln brachte wieder eine neue Rekordsumme in Höhe von über 1.900 € ein. Dieser Betrag wurde wie jedes Jahr an die Aktion Sternstunden des bayrischen Rundfunk gespendet. Es waren an zwei Tagen verschiedene Gruppen der Trachtenkinder mit Begleitpersonen unterwegs.
Die Kinder sangen bei jedem Haus ein Lied vor. Nach jeweils circa zweistündiger Sammelaktion wurden die Süßigkeiten wo die Kinder erhalten im Trachtenheim aufgeteilt.
(Fotos und Text: Petra Zwerger)                               ==> zu de Buidln


(9.12.2017) Weihnachtsfeier
Im Jahreskreis des Trachtenvereins ist die Weihnachtsfeier einer der Höhepunkte für die Trachtenjugend. Die Kinder und Jugendlichen haben Gelegenheit zu zeigen, was sie das Jahr über gelernt und geübt haben. Nach den Darbietungen kommt der Nikolaus und zieht Bilanz. Es gibt viele lobende Worte für jedes Kind.
Ein kleines Packerl hat er natürlich auch für jeden dabei. Die Erwachsenen konnten sich während dessen am Lagerfeuer und Glühweinkessel von außen und innen wärmen. Unser erster Vorstand Franz Tafertshofer hatte viele Dankesworte übrig für alle die das ganze Jahr über viel Zeit und ehrenamtliches Engagement für den Trachtenverein aufbringen. Als Anerkennung und kleines Dankeschön wurden einige Überraschungspackerl überreicht.
(Fotos und Text: Matthias Setz)                               ==> zu de Buidln


(31.10.2017) Jahreshauptversammlung mit
                                             Neuwahlen und Ehrungen
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Trachtenvereins standen neben den Ehrungen auch Neuwahlen an. Die bisherige Vorstandschaft wurde für weitere 3 Jahre im Amt bestätigt. Der Ausschuß hat weitere Mitglieder bekommen.
Die Zusammensetzung von Vorstand und Ausschuß ist    ==> hier    zu finden.

Für langjährige Vereinstreue wurden ausgezeichnet:
10 Jahre: Renate und Josef Abel, Georg Eichberger
20 Jahre: Karl-Heinz Merk, Christian Schreitt, Anton Schreitt, Maria Modl, Gebriele Merk, Anton Seemüller, Ludwig Wittmann, Hans Auer, Magdalena Auer
30 Jahre: Maria Tafertshofer, Hannelore und Manfred Gmach
40 Jahre: Hannelore Schuster
50 Jahre: Walburga Holzhauser, Peter Modl
70 Jahre: Hermine Prestele

Nach einem ausführlichen Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr, gab es auch schon einen ersten Ausblick auf 2018. Neben den jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen im Jahreskreis, darf man sich im Frühjahr auf einen neuen Maibaum freuen. Für August 2018 wird nach ein paar Jahren Pause wieder über ein traditionelles Waldfest nachgedacht. Für Juni und Juli liegen dem Verein bereits 3 Einladungen zu Trachtenfesten vor bei denen sich die Pollinger Ammerbergler wieder beteiligen möchten.
(Fotos und Text: Matthias Setz)


(31.10.2017) Leonhardifahrt in Peißenberg
Aufgrund des Wetters am Sonntag den 29.10.17 wurde die Peißenberger Leonhardi- fahrt auf Dienstag den 31.10.2107 verschoben. Auch an diesem Tag nahmen wir mit unserem geschmü- ckten Truhenwagen teil. Bei herrlichem Herbstwetter nahmen insgesamt acht Frauen in Volltracht hinter unserem bewährten Kutscher Anton Mair Platz.
(Text: Petra Zwerger)


(29.10.2017) Bayrischer Löwe im Löwenbräu Keller in München
Der "Bayerische Löwe", ist sozusagen die Weltmeisterschaft im Plattln und Deandldrahn. Die Meisterschaft wurde dieses Jahr in München im Löwenbräu Keller ausgetragen. Als einziger Teilnehmer von unserem Verein durfte unser Korbinian zum Bayerischen Löwen des Bayerischen Ministerpräsidenten antreten. Er hatte sich beim Gaupreisplatteln qualifiziert und zeigte sein Können ein zweites mal. Die Jugendleiter sind sehr stolz auf den 12. Platz von unserem Korbinian und seine Leistung.

Korbinian Tafertshofer, 12. Platz mit 124,5 Punkten.
21 Teilnehmer in der Alterklasse "Buam 14-17 Jahre".

(Text: Petra Zwerger)


(21.10.2017) Preisplattln der Aktiven
Das diesjährige Aktiv-Wertungsplattln haben wir in der Tiefenbachhalle am 21.10.17 ausgerichtet. Die Aktive Plattergruppe nahm mit insgesamt 9 Buam, 9 Madln und drei Gruppen teil. Nach zahlreichen Proben für das Preisplattln zeigte jeder Teilnehmer sowie die Gruppen eine gute Leistung. Thomas Tafertshofer belegte den ersten Platz, Barbara Bittel den zweiten Platz und Thomas Hornsteiner den dritten Platz. Somit dürfen diese drei nächstes Jahr zum Bayrischen Löwen fahren.
(Fotos: Heinz Gastager, Text: Petra Zwerger)
                  ==> zu de Buidln                   ==> zu den Wertungen


(09.09.2017) Ferienprogramm
Dieses Jahr gab es in den Sommerferien in Polling etwas neues für die Pollinger Kinder und Jugendlichen. Die Gemeinde veranstaltete mit den Ortsvereinen ein Ferienprogramm. Auch der Trachtenverein beteiligte sich daran und lud am 09.09.17 in das Trachtenheim zu einem Traditions-Rundlauf ein.
Die Kinder aus der Gemeinde und des Trachtenvereins durften ausprobieren wie man Goaßl schnalzt, trommelt, Haare flechtet, Karten spielt, an Ostern Eier kugelt und Volkstänze tanzt. Nach spannenden, lehrreichen und lustigen Stunden wurde mit den Eltern und Großeltern bei einem gemütlichen Abendessen der Abend verbracht. Es war ein schöner kurzweiliger Nachmittag und Abend. Einen besonderen Dank geht an unseren 1. Vorstand und Grillmeister Franz für die große Unterstützung bei der Organisation und Ausführung des Tages. Ein herzliches Vergelts Gott an Klaus und Stefan von den Weilheimer Goaßler, Peter vom Trommlerzug und Christine für´s Haare flechten und auch an die anderen Helfer die die Jungendleiter unterstützt haben.
(Fotos und Text: Christine Zwerger)          ==> zu de Buidln


(04.-06.08.2017) Pollinger Festtage
                    20-jähriges Trommlerjubiläum mit Fahnenweihe
Für die Pollinger Festtage hatten wir gleich zwei gute Gründe: Das 20-jährige Bestehen unseres Trom- mlerzuges und die Weihe der neuen Vereinsfahne. Nach einer Woche intensiver Aufbauarbeiten freuten sich alle Beteiligten auf den Freitagabend, den Auftakt der Festtage. Der laue Sommerabend lockte an die 400 Besucher ins Festzelt. Sie bekamen ‚Blasmusik vom Feinsten' der Kapelle "Alpenblech" aus dem Allgäu zu Gehör und kulinarisch verwöhnte sie Festwirt Thomas Spirkl.
Natürlich gab es auch eine Bar, in der den zahlreichen Gästen bis in die Morgenstunden u.a. "Boachwasser" serviert wurde.
Der frühe Samstagabend gehörte den Trommlern. Der Sternmarsch, bei dem 13 Trommlerzüge mit 400 Musikanten, 4 Musikkapellen und 1 Spielmannszug aus 4 Richtungen auf den Platz vor der Stiftskirche zumarschierten, begeisterte die Zuschauer. Anschließend gab es einen Gemeinschaftschor, der zuerst von Andreas Stockmeier dirigiert wurde, dem Gründer des Trommlerzuges, dann vom amtierenden Tambourmajor Josef Zwerger. Die Bayernhymne zum Abschluss ließ das Standkonzert vor dieser Kulisse zu einem Erlebnis werden, diese dirigierte Bernd Schuster.
Grau aber trocken begann der Festsonntag, an dem die Weihe der neuen Fahne im Vordergrund stand. Als würdigen Rahmen haben wir unsere herrliche Stiftskirche gewählt und diese zusätzlich bestuhlt, damit alle angemeldeten Gäste Platz fänden. Ein großer Tag für unser Ehrenmitglied und Fahnenmutter Marianne Tafertshofer. Großen Dank an unsere Festkapelle, die Musikkapelle Polling unter dem Dirigat von Bernd Schuster, die uns vom Festgottesdienst, über den leider verregneten Festzug, die Ehrtänze und den Festausklang begleitete.
(Fotos: diverse Fotografen, Text: Petra Zwerger)
==> zu de Buidln
do macha mia mit
Sa. 21.04.2018, 9:00 Uhr
Jugendwertungsplattln
(Geltendorf Turnhalle)
Fr. 27.04.2018, 15:00 Uhr
Maibaumaufstellen im Gemeindekindergarten
(Parkplatz Schulgelände)
Di. 01.05.2018, ab 9:00 Uhr
Maibaumaufstellen mit Tanz in den Mai
(Polling, Huglfinger Str. neben dem Klosterwirt)
Fr. 04.05.2018, 14:30 Uhr
Auftritt der Trachtenjugend
(Integrativer Kindergarten)


Vorschau